Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen «AGB» der Aduna Software AG erlauben es, die konkreten Vertragsabmachungen mit Kunden auf das Wesentliche zu beschränken. Damit werden Vertragsbeziehungen vereinfacht und transparenter gestaltet. Die ab dem 1. Januar 2010 gültigen «AGB» sind auf die Produktangebote und Dienstleistungen der Aduna Software AG ausgerichtet und ermöglichen eine gesicherte Einführung und den reibungslosen Betrieb zunehmend komplexer werdender Lösungen und Systeme. Die «AGB» dokumentieren die von der Aduna Software AG verfolgte umfassende und langfristige Unterstützung und Betreuung der Kunden im Geschäftsalltag.

Geltung

Diese «AGB» gelten für sämtliche Angebote, Lieferungen und Leistungen der Aduna Software AG. Sie gehen anders lautenden Konditionen, die vom Besteller übersandt wurden oder sich auf dessen Schriftstücken befinden, in jedem Fall vor. Änderungen und Nebenabreden sind nur wirksam, soweit sie von Aduna Software AG schriftlich bestätigt sind.

Leistungsangebot

Sämtliche Angaben zu den Leistungen und allfälligen Nebenleistungen, die der Kunde im Rahmen des Bestellvorganges von Aduna Software AG erhält, sind unverbindlich. Insbesondere sind Änderungen in Design und Technik sowie Irrtum bei Beschreibung, Abbildung und Preisangaben vorbehalten.

Verrechnung / Retentionsrecht

Der Kunde ist nicht berechtigt, allfällige Gegenforderungen mit Forderungen der Aduna Software AG zu verrechnen. Jegliches Retentions- oder Rückbehaltungsrecht des Kunden an Sachen der Aduna Software AG ist vollumfänglich wegbedungen.

Eigentumsvorbehalt

Die von Aduna Software AG gelieferten Produkte bleiben im Eigentum der Aduna Software AG bis Aduna Software AG den Kaufpreis vollständig und vertragskonform erhalten hat. Aduna Software AG ist berechtigt, bis zu diesem Zeitpunkt den Eigentumsvorbehalt gemäss Art. 715 ZGB im Eigentumsvorbehaltsregister am jeweiligen Domizil des Kunden einzutragen. Der Kunde verpflichtet sich, auf Verlangen von Aduna Software AG, umgehend sein schriftliches Einverständnis zur Eintragung eines Eigentumsvorbehalts in allen für die Eintragung wesentlichen Punkten zu geben (vgl. Art. 4 Abs. 4 der Verordnung des Bundesgerichtes). Solange der Kaufpreis nicht vollständig bezahlt ist, ist der Kunde verpflichtet, die von Aduna Software AG gelieferten Produkte in Stand zu halten, sorgfältig zu behandeln und gegen alle üblichen Risiken zu versichern.

Abnahme und Prüfung von Software

Der Kunde ist verpflichtet, gelieferte Software oder Softwareteile unmittelbar nach Erhalt auf Mängel (bzw. Fehler) zu testen und erkennbare Mängel Aduna Software AG unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Mängel sind Unzulänglichkeiten der Software, welche die Weiterarbeit verunmöglichen oder wesentlich erschweren und für die keine akzeptable alternative Funktion (Work-Around) vorliegt. Sofern kein besonderes Abnahmeverfahren vereinbart ist, hat der Kunde die erbrachten Leistungen selbst zu prüfen. Ist ein funktionsfähiges System versprochen, kann der Kunde von Aduna Software AG verlangen, dass sie ihm die vereinbarten Erfüllungskriterien demonstriert. Sollten Mängel der Software festgestellt werden, muss der Kunde diese innert zwei Wochen Aduna Software AG schriftlich melden. Die Gewährleistungsfrist dauert 90 Tage ab Lieferung der Software. Ist die Software mangelhaft, so hat der Kunde das Anrecht auf Mängelbeseitigung. Andere Gewährleistungsansprüche (namentlich der Ersatzvornahme durch einen Dritten) werden ausdrücklich ausgeschlossen. Prinzipiell wird für Software kein Rückgaberecht eingeräumt. Nach Ablauf der Gewährleistungsfrist und unter Vorbehalt allfällig gemeldeter Mängel gelten alle Funktionen als erfüllt und die Lieferung als abgenommen.

Mängelgewährleistung und Haftung

Dem Kunden ist bekannt, dass Software ihrer Komplexität und vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten wegen nicht in jedem Fall fehlerfrei ausgeliefert werden kann. Insbesondere macht Aduna Software AG keine Kompatibilitätszusagen. Aduna Software AG haftet – aus jeglichem Rechtsgrund – ausschliesslich für Schäden, die auf der Verletzung einer ihr obliegenden vertraglichen Hauptpflicht (Kardinalpflicht) beruhen, respektive für Schäden, die sie grobfahrlässig oder vorsätzlich verursacht hat. Aduna Software AG haftet in keinem Fall für atypische und nicht vorhersehbare Folgeschäden sowie für Schäden, die dem Kunden aus einer Rücktrittserklärung durch Aduna Software AG entstehen. Desgleichen haftet Aduna Software AG nicht für Schäden, deren Eintritt der Kunde durch ihn zumutbare Massnahmen – insbesondere Programm-/Datensicherung und ausreichende Produktschulung sowie Kompatibilitätsabklärungen vor dem Kauf – hätte verhindern können. Die Gewährleistungs- und Haftungsbestimmungen für Softwareprodukte, nach Inbetriebnahme bzw. Nutzung derselben, werden durch den mitgelieferten Lizenzvertrag und den jeweiligen Vertragsbestimmungen ausschliesslich und abschliessend geregelt. Der Kunde ist nicht berechtigt, seine Ansprüche gegenüber der Aduna Software AG abzutreten oder Rechte und/oder Pflichten aus mit Aduna Software AG geschlossenen Verträgen ohne Zustimmung von Aduna Software AG ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen. Dies gilt namentlich auch für Gewährleistungsansprüche.

Geistiges Eigentum

Aduna Software AG behält sich für jedes Design, jeden Text, jede Grafik auf ihrer Website, ihren Publikationen und Dokumentationen usw. alle Rechte vor. Das Kopieren oder jedwelche andere Reproduktionen werden nur zu dem Zweck gestattet, eine Bestellung bei Aduna Software AG aufzugeben. Der Name Aduna Software AG, alle Seitenkopfzeilen, Navigationsleisten, Grafiken und Schaltflächensymbole von Aduna Software AG sind alleiniges Eigentum der Aduna Software AG. An Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen behält sich Aduna Software AG die Eigentums- und Urheberrechte vor. Vor ihrer Weitergabe an Dritte bedarf der Kunde der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung der Aduna Software AG.

Schlussbestimmungen

Beim Angebot und/oder Verkauf von Waren und Dienstleistungen gelten ausschliesslich die AGB in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses gültigen Fassung. Im Übrigen behält sich Aduna Software AG jederzeitige Änderungen dieser AGB vor. Geschäftsbedingungen Dritter (Kunden, Partner usw.) werden von Aduna Software AG – auch wenn keine offensichtlichen Widersprüche vorliegen – nicht anerkannt. Änderungen dieser AGB bedürfen der Schriftform, das gilt auch für Änderungen des Schrifterfordernisses. Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen soll eine Bestimmung treten, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen möglichst nahe kommt. Der Gerichtsstand für alle sich aus den vertraglichen Beziehungen unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten befindet sich für Aduna Software AG sowie für den Kunden am jeweiligen Geschäftssitz der Aduna Software AG. Es gilt ausschliesslich Schweizerisches Recht.